The
Future
of
Human
itarian
Aid
#HuCo2019
Vienna
29/03/2019
Slider

Hätten wir drei Wünsche frei…CARE Österreich

Hätten wir drei Wünsche frei…

… dann würde bei den politischen Entscheidungsträgern Humanitäre Hilfe nicht primär als eine Maßnahme angesehen, die Migration verringern soll. Humanitäre Hilfe ist eine völkerrechtliche Verpflichtung der Staatengemeinschaft, dort zu helfen, wo es nötig ist, und darf nicht als politisches Instrument missbraucht werden.

… dann würden institutionelle Geldgeber regelmäßig und ausreichend finanzielle Mittel zur Förderung lokaler Organisationen zur Verfügung stellen. Die Zusammenarbeit internationaler NGOs und anderer Organisationen aus dem „Norden“ mit lokalen Organisationen in den Einsatzländern darf nicht nur als Kostenfaktor gesehen werden. Die Zusammenarbeit hat zum Ziel, lokale Strukturen zu stärken und Projektbegünstigte in allen Phasen eines Projektes einzubinden. Dies erhöht die Effizienz auch bei künftigen humanitären Interventionen.

… dann wäre es eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen in allen Gremien, die in Krisensituationen tätig werden, gleichermaßen und gleichberechtigt eingebunden werden wie Männer. Viele Entscheidungen würden dann anders ausfallen.